TOBIAS MAIER

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
tiefenpsychologisch fundiert

Was wird behandelt?

In der Psychotherapie kann das ganze Spektrum psychischer Störungen behandelt werden. Psychische Störungen können unter anderem "depressive Phasen", "Persönlichkeitsstörungen", "Angst- und Zwangserkrankungen", Störungen aus dem "schizophrenen Formenkreis", "Autismus" und vieles Andere sein. Einen Schwerpunkt aus dem Spektrum der psychischen Störungen habe ich nicht.

Wichtiger ist mir das "Miteinander", also dass Therapeut und Patient miteinander arbeiten können. Es gibt viele Faktoren welche ein solches "Miteinander" beeinflussen können - erste Eindrücke können dabei trügerisch sein, ob ein therapeutischer Beziehungsaufbau möglich ist oder nicht. Deshalb wird in einer ersten Sitzung, in der Regel über 50 Minuten, von beiden Seiten geprüft ob eine weitere Zusammenarbeit möglich erscheint und ob eine psychische Störung überhaupt vorliegt.

Die Krankenkassen übernehmen keine Kosten für "Prävention", das heißt, nur wer schon Auffälligkeiten von Krankheitswert mitbringt, kann letztendlich auch behandelt werden. All dies kann bei jedoch beim ersten Kennenlernen ausführlich besprochen werden.